Raindrop – das Geheimnis der Lakota Indianer

Ich möchte euch gerne eine wunderbare Technik vorstellen, die vielleicht noch nicht jeder kennt – die Raindrop Technik, eine wunderbare Unterstützung für den Rücken und die zugehörigen Nervenbahnen. Die Raindrop Technik wurde bereits in den 80-iger Jahren von Dr. Gary Young entwickelt. Er verwendete dafür sein umfangreiches Wissen und seine Studien über die Kraft der ätherischen Öle  und verknüpfte dieses mit Reflexpunkt-Techniken und leichten Streichungen, die einen starken Effekt auf Muskulatur und Nervensystem haben.

Raindrop und Lakota-Indianer – der Ursprung

Die Lakota Indianer glaubten, dass Krankheiten und Beschwerden mithilfe der heilenden Energie des Polarlichtes gelindert werden konnten. Das Licht wurde von ihnen „mental inhaliert“ und gelangte durch die Wirbelsäule weiter bis in alle Nervenbahnen des Körpers. Und tatsächlich erreichten sie mit Hilfe dieser Technik erhebliche Heilerfolge.

Als die Grenze zwischen den USA und Kanada ihre Wanderungen verhinderte, entwickelten sie eine alternative Möglichkeit um die Kraft des Polarlichtes trotzdem zu nutzen. Das taten sie durch mentale Techniken kombiniert mit leichten Streichungen, damit das Ausbreiten der Energie im gesamten Körper beschleunigt wurde.

Weiterentwicklung

Dr. Gary Young fand heraus, dass die Wirkung der Streichungen noch vielfach verstärkt werden konnte, wenn dazu zusätzlich ätherische Öle verwendet wurde.

Somit arbeitet die Raindrop Technik mit Aromaölen und ganz sanften Impulsen, die sehr intensive Wirkungen zeigen. Sie entspannt den Rücken und den gesamten Körper auf einzigartige Weise und wirkt zusätzlich aufrichtend auf die Wirbelsäule und immunstärkend, sowie reinigend.

Für mich ist die Raindrop Technik mehr als nur entspannende Massage. Auf mich wirkt sie sehr stark, sowohl in Bezug auf die Aromawirkung der Öle, als auch durch das Auftragen der Öle auf die Haut (was der französischen Schule der Aromatherapie entspricht). Dort wirken sie sofort an Ort und Stelle, aber auch viel tiefer ins Gewebe hinein, bis hin zu Schichten, die mit einer normale Massage oder Körperanwendung nicht erreicht werden können.

Ätherische Öle verfügen über antimikrobielle Eigenschaften. Da angenommen wird, dass viele Rückenprobleme und Verspannungen von Viren und Bakterien verursacht werden können, die sich entlang der Wirbelsäule einnisten, wirkt die Anwendung der Öle hier besonders gut. Die Kombination mit den sanften Streichungen setzt zusätzlich Impulse, die die Nervenbahnen stimulieren können.

Es werden sehr intensive, kräftige Öle verwendet, also gehört die Raindrop Anwendung unbedingt in die Hand von gut ausgebildeten Personen, die über die Öle genau Bescheid wissen. In der Hand von gut ausgebildeten Körperarbeitern, Energetikern oder Masseuren ist sie ein kraftvolles und wirkungsvolles Instrument.

Die Raindrop Technik ist nicht dazu geeignet Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln und zu heilen.  Sollten dahingehend Probleme, Krankheiten etc. bekannt sein, empfehle ich unbedingt einen Arzt oder Therapeuten aufzusuchen! Sie ist jedoch eine wunderbare Möglichkeit, bestehende Therapien zu unterstützen oder einfach die Gesunderhaltung und Entspannung zu fördern!

Wenn Sie auch für Ihre Gesundheit etwas Gutes tun möchten, und Interesse an einer Raindrop Anwendung oder ätherischen Ölen, oder Shiatsu-Behandlungen haben, können Sie mich gerne kontaktieren!

http://www.shiatsu-tulln.at

Quelle:

Ätherische Öle – Nachschlagwerk (6. Ausgabe) – Life Science Publishing

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s