Raus aus dem Hamsterrad – die Lebensqualität steigern

In meinem vorigen Blogartikel habe ich etwas über die Theorie des Burnout geschrieben. Heute möchte ich mich in meinem Artikel den Möglichkeiten zuwenden, damit es gar nicht soweit kommt. Ein wichtiges Stichwort dafür ist die Lebensqualität, dazu gehören:

  • das Leben des eigenen Lebensplanes,
  • die Selbstverwirklichung ohne Druck von außen,
  • die Entwicklung einer Selbstverantwortung für das eigene Wohlbefinden, das gesamte Leben
  • und – was meiner Meinung nach ein sehr entscheidender Faktor ist – das Erkennen des eigenen unendlichen Potentials und der vielen Möglichkeiten. Wir sind selbst Gestalter unseres Lebens und haben immer die Wahl!!

Was bedeutet eigentlich „Lebensqualität“?
Ich möchte jeden einladen, sich darüber mal ein paar Gedanken zu machen:

  • Was tut mir gut?
  • Was brauche ich?
  • Wann fühle ich mich wirklich wohl?
  • Wann bin ich mit mir selbst zufrieden?
  • Wann bin ich im Einklang mit mir, also ganz ich selbst?

Lebensqualität bedeutet, ein Leben zu leben, für das ich mich bewusst entscheiden kann, das ich selbst gestalte und in dem ich mich ständig weiterentwickeln kann. Denn nicht nur Überforderung und Leistungsdruck können zum Burnout führen, sondern daraus folgende Frustrationen und Unzufriedenheit gemeinsam mit dem Gefühl, keine Wahl zu haben und fest zu sitzen. Das kann auf beruflicher, aber auch auf persönlicher oder familiärer Ebene sein.

Ein gutes Verständnis unserer Bedürfnisse gehört dazu, eine gute Eigenwahrnehmung und die Gabe ganz im Hier und Jetzt zu sein. Dazu müssen wir uns auch manchmal eine kleine Auszeit nur für uns selbst nehmen und überdenken, wo wir gerade stehen und wo wir hin wollen.

Da bin ich auch gleich beim Verwirklichen unseres innersten Lebensplanes. Wozu bin ich eigentlich da? Was ist meine Aufgabe? Was bin ich wirklich? Was möchte ich wirklich? Fragen, die wir uns ab und zu stellen sollten. Die Antworten darauf können sich, wie die Bedürfnisse, Träume und Wünsche auch im Laufe des Lebens verändern, deshalb lohnt es sich, immer wieder mal Zeit mit dir selbst zu verbringen und dir Gedanken darüber zu machen.

Zur Lebensqualität gehört auch Zeit in der Natur zu verbringen, denn nirgends kommt man sich selbst so nah, wie im Wald oder auf einem Berg. Gönne dir mal eine Auszeit auch vom Handy, von ständiger digitaler Erreichbarkeit – und wenn es nur für 1 oder 2 Stunden ist.

Weitere wichtige Faktoren für die Verbesserung der Lebensqualität sind eine gute Ernährung, natürliche Hautpflege, Entspannung, Sport und Bewegung, mentale Gesundheit, Spaß, Liebe, gute Sozialkontakte, Erfüllung im Beruf, Verwirklichung des eigenen Lebensplanes und noch vieles mehr. Gerne kannst du mir auch schreiben, was für dich besonders wichtig ist:  julia@shiatsu-tulln.at dann kann ich in nachfolgenden Artikeln auf die wichtigsten Themen, Wünsche, Anregungen und Probleme genauer eingehen.

Über die Lebensqualität könnte man sich endlos Gedanken machen und es gibt unzählige Möglichkeiten diese zu verbessern. Gerne bin ich dir dabei behilflich, deinen eigenen Weg zu finden, nimm dazu einfach mit mir Kontakt auf, und ich zeige dir, wie das gehen kann und wie ich dir helfen kann, deine spezielle Lösung zu erarbeiten. Wichtig ist, der Burnout Gefahr rechtzeitig entgegenzuwirken, damit es gar nicht soweit kommt!

Es gibt auch ganz tolle Aromaöle, die uns bei einer gesunden Lebensweise unterstützen können. Wie uns diese auf unserer emotionalen Ebene helfen können, könnt ihr in den nächsten Tagen im nächsten Beitrag meiner Reihe lesen! Wenn du gerne in meinen E-Mail Verteiler aufgenommen werden möchtest, um über aktuelle News, Tipps und Veranstaltungen informiert zu werden, schick mir bitte eine Nachricht: julia@shiatsu-tulln.at

 

Möchtest du mehr darüber wissen? Es gibt zu diesem Thema auch bald einige Veranstaltungen bei mir in der Praxis:

  • am 2.4.2016 ein Tagesseminar (für ein tieferes Bewusstsein für Stress und seine Folgen, sowie Alternativen zum rechtzeitigen Ausstieg mit Ilse Winkler)
  • am 30.4.2016 ein Halbtagesseminar über Achtsamkeit (mit Ansätzen aus der Psychotherapie und TCM – damit es gar nicht so weit kommt)
  • am 18.5.2016 ein Themenabend (aus Sicht von Psychotherapie und alternativen Methoden)

Mehr Infos dazu:

www.shiatsu-tulln.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s